Ina Keulen

 

Im Detail:

Fussreflexzonen-Massage

Die Fußreflexzonentherapie basiert darauf, dass verschiedene Zonen unseres Körpers den menschlichen Organismus wieder spiegeln. Mittels gezieltem Druck am Fuss gelangen Reize über Haut, Muskeln, Nerven sowie das Blut- und Lymphsystem zum Gehirn und zu den betreffenden Organen. Diese Stimulation ist in der Lage, Blockaden der Energiebahnen zu lösen, verbessert der Durchblutung und regt die Selbstheilungskräfte an.   

Die Fussreflexzonenmassage kann Angst und Schmerz lindern, hat gute Resultate bei der Behandlung von Migräne, Kopf- und Rückenschmerzen. Zudem hilft es den Hormonhaushalt zu regulieren, empfiehlt sich bei Menstruations- und Wechseljahresbeschwerden. Auch bei Asthma und Allergien kann sie sehr hilfreich sein.        

Mit einer Fussreflexzonenmassage kurbeln Sie ihr Immunsystem an und kräftigen Ihre Allgemeinverfassung: Daher schätzen auch Menschen, die unter keinen spezifischen Beschwerden leiden, Ihre wohltuende Wirkung.

 

Anwendungsgebiete

Verdauungsstörungen

Migräne und Kopfschmerzen

Rückenschmerzen und Verspannungen

Rheumatische Beschwerden

Arthrose, Gelenkschmerzen

Allergien und Heuschnupfen

Stress und Schlafstörungen

Chronische Schmerzen

Kreislaufprobleme

Menstruations- und Wechseljahresbeschwerden

Die Fussreflexzonen Therapie kann nebst ärztlicher oder psychotherapeutischer Behandlung eine hilfreiche Ergänzung und wertvolle Unterstützung sein.