Hormon-Balance dank KrÀutertees


đŸ«–Die Tee-Saison đŸ«–hat wieder begonnen. Geniesse diese kleinen Minipausen wĂ€hrend des Tages ganz bewusst, setze dich fĂŒr einen Moment hin und lasse deine Gedanken freien Lauf. Kurze Teepausen unterstĂŒtzen dein Nervensystem und helfen Stress abzubauen! đŸ§˜â€â™‚ïž


Tee aus Heilpflanzen kannst du auch gezielt einsetzen, um Hormonbeschwerden zu lindern. Heilpflanzen enthalten Wirkstoffe (unter anderem auch mit hormonÀhnlicher Wirkung), die unseren Hormonhaushalt regulieren und Symptome lindern können.


đŸŒ±Salbei: reduziert Hitzewallungen und wirkt krampflösend, zB. bei Periodenschmerzen


đŸŒ±Frauenmantel: wirkt krampflösend, regulierend und besĂ€nftigt bei leichter Unruhe


đŸŒ±Pfefferminze: Hilft bei Symptomen eines AndrogenĂŒberschusses, z.B. bei Akne, Haarausfall oder ĂŒbermĂ€ĂŸigem Haarwuchs im Gesicht


đŸŒ±SĂŒĂŸholzwurzel: UnterstĂŒtzt bei NebennierenschwĂ€che bzw. niedrigen Cortisolspiegeln, gibt Energie und hilft bei Heißhunger nach SĂŒĂŸem. Wirkt anregend: am Vormittag genießen


đŸŒ±(Zitronen)melisse: reduziert Stress und hebt die Stimmung, kann bei zyklusbedingten Kopfschmerzen helfen


đŸŒ±HimbeerblĂ€tter: unterstĂŒtzt in der 1. ZyklushĂ€lfte bei niedrigen Östrogenspiegeln und kann den Eisprung unterstĂŒtzen


đŸŒ±Schafgarbe: unterstĂŒtzt die Progesteronbildung in der 2. ZyklushĂ€lfte und harmonisiert die Menstruation


đŸŒ±Kamille: Reduziert Ängste, hellt die Stimmung auf und wirkt beruhigend vor dem Schlafengehen



1 - 2 TL KrĂ€uter mit 150 ml heissem Wasser ĂŒbergiessen, 10 - 15 Minuten ziehen lassen und ĂŒber den Tag verteilt 2 - 3 Tassen geniessen!


Trinke wĂ€hrend 2 Monaten tĂ€glich 2 - 3 Tassen Tee und finde heraus, was sich verĂ€ndert und beobachte wie es dir damit geht. Ev. zelebrierst du deine kurzen Verschnaufpausen und das neue Tee-Ritual unterstĂŒtzt dich, dass du gelassener den Alltag meistern kannst. Probiere es doch am besten mal aus!

Viel Spass!



9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen