Was hat Gewichtszunahme mit der Schilddrüse zu tun?

Aktualisiert: Nov 24





Die Schilddrüse ist ein schmetterlingsförmiges Organ im Hals und ist die grösste Hormondrüse des Körpers. Die von der Schilddrüse produzierten Hormone sind von grosser Bedeutung für den Stoffwechsel des Körpers und für die Funktionsfähigkeit vieler Organe. Die Schilddrüsenhormone regulieren die Aktivität fast aller Zellen.

Wie effektiv du Kalorien verbrennst oder wie gut deine Stimmung ist, wird durch die Schilddrüsen- hormone genauso reguliert, wie auch die Aktivität deines Magen-Darm-Trakts.

Bei einer Schilddrüsenunterfunktion wird der Stoffwechsel gedrosselt, du nimmst an Gewicht zu, trotz gesunder Ernährung und ausreichend Bewegung, die Energie schwindet und weder das Immunsystem noch die Durchblutung funktionieren ordnungsgemäss. Zudem ist deine Stimmung im Keller, depressive Verstimmung macht sich breit und du kannst dich zu nichts motivieren.

FAZIT: Je besser deine Schilddrüse funktioniert, desto besser funktioniert dein Stoffwechsel.


Eine Schilddrüsenunterfunktion betrifft heute zahlreiche Menschen – und viele wissen es gar nicht.

Wusstest du beispielsweise, dass eine chronische Verstopfung, genauso auf eine Schilddrüsenunter-funktion hinweisen kann wie Stimmungsschwankungen, Gallensteine, ein schlechtes Gedächtnis oder ein hoher Cholesterinspiegel?

Weitere Symptome einer Schilddrüsenunterfunktion:

*Gewichtszunahme trotz Sport und gesunder Ernährung

*Müdigkeit und hohes Schlafbedürfnis

*Chronische Verstopfung

*Juckende Haut und sprödes Haar bis zu Haarausfall

*Stimmungsschwankungen

*Depressionen

*Kopfschmerzen / Migräne

*Schwellungen im Gesicht

*Verlust des äusseren Drittels der Augenbrauenhaare

*Infektanfälligkeit

*Neigung zu Muskelkrämpfen

*Taubheitsgefühl in Händen und Füssen

*Kälteempfindlichkeit

*Schwacher Kreislauf

*Sodbrennen

*Anämie und Eisenmangel

*Starke Menstruation

*Hitzewallungen

*Impotenz und Zeugungsunfähigkeit

*Eingeschränkte Entgiftungsfähigkeit


Mögliche Ursachen

Fehlen der Schilddrüse wichtige Nährstoffe wie Jod, Selen oder Eisen kann sie ihre Aufgabe nicht vollständig erfüllen. Die bekannteste Schilddrüsen-Erkrankung, der Kropf, ist das klassische Bild eines Jodmangels. Ein Selenmangel ist auch von grosser Bedeutung für den Stoffwechsel der beiden von der Schilddrüse gebildeten Hormone Thyroxin (T4) und Trijodthyronin (T3). Auch Eisen ist massgebend an der Bildung von Schilddrüsenhormonen beteiligt. Oft steckt auch der eigene Körper hinter einer Unterfunktion. Er schickt Antikörper zur Schilddrüse, die dort das Schilddrüsengewebe zerstören, so dass das Organ immer weniger Schilddrüsenhormone produzieren kann. Das nennt man Hashimoto-Thyreoiditis.


Was kannst du tun?

Finde heraus, ob du unter einer Schilddrüsen-Unterfunktion leidest.

Gerne sende ich dir einen Fragebogen zu, um herauszufinden, ob du unter einer Schilddrüsen-Unterfunktion leiden könntest. In einem weiter Schritt werden die Schilddrüsen-Hormone mittels einer Blutprobe getestet. Parallel empfehle ich eine Kontrolle deiner Nährstoffversorgung. Sprechen die Werte für eine Schilddrüsenunterfunktion, unterstütze ich dich gerne dabei, die Schilddrüsenhormone durch die richtige Nährstoffzufuhr sowie eine ausgewogene Ernährung wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Ich freue mich auf deinen Anruf oder deine Online-Buchung Manuela Graf


  • Facebook Social Icon
  • Instagram
RZ_Logo-Soleil-Gesundheitsatelier-RGB_Ze

Praxisblog